Einige Rezepte mit unseren Käsen:


Vorarlberger Kässpätzle:

Zutaten:

  • 45 dag Mehl,
  • 3-4 Eier,
  • Salz,
  • ca. l Milch,
  • 25 dag Hilkater Bergkäse,
  • 7 dag Butterschmalz,
  • 2 große Zwiebeln,
  • Pfeffer

Zubereitung:

Aus Mehl, Eiern, Salz und Milch einen festen Spätzleteig rühren, den Teig durch ein Spätzlesieb drücken, im Salzwasser kochen; abseihen. Abwechselnd mit dem geriebenen Käse in einem Geschirr anrichten und zuletzt mit gerösteten, braunen Zwiebeln bestreuen. Zuletzt die Spätzle je nach Geschmack mit Pfeffer würzen.


Feinschmeckerspieß:

Zutaten:

  • Kastenbrot
  • Kanisfluhkäse
  • gekochter Schinken
  • Ananas
  • Paprikaschoten
  • Basilikum

Zubereitung:

Eine Scheibe Kastenbrot in neun Quadrate von gleicher Größe schneiden. Quadrate in etwas gleicher Stärke und Durchmesser werden vom Käse , gekochtem Schinken , abgebrühtem Paprika und Ananas geschnitten. Auf einem 15 cm langen Holzspieß die verschiedenen Zutaten in folgender Reihenfolge aufgespießt: Brot , Käse , Schinken , Ananas , Brot , Käse , Paprika , Basilikum , Ananas , Käse , Schinken und Brot.

Den Spieß mit Mehl bestreuen , durch das geschlagene Ei ziehen und panieren. Danach in Öl bei 180 braten.

Gut heiß servieren entweder als Vorspeise oder als zweites Hauptgericht.


Erdäpfelgnocci mit Käse und Kräutern:

Zutaten:

  • 500 g mehlige Erdäpfel,
  • 50 g Butter,
  • 50 g Grieß,
  • ca. 200 g Mehl,
  • 2 Dotter,
  • Salz,
  • 250 g Obers,
  • 150 g Hilkater Bergkäse oder Kräuterkäse,
  • 3 EL frische Kräuter( Rosmarin, Salbei, Petersilie,
  • Bohnenkraut, Schnittlauch),
  • 30 g Butter zum Abschmelzen

Zubereitung:

Die Erdäpfel kochen und schälen, noch warm durch die Erdäpfelpresse drücken, mit Butter, Dotter, Grieß, Mehl und Salz zu einem Teig kneten. Fingerdicke Rollen formen, ca. 1 cm lange Stücke abschneiden und in kochendes Salzwasser geben.

Wenn die Gnocci an der Wasseroberfläche schwimmen, abschöpfen, im kalten Wasser abschrecken und abtropfen lassen. In einer Pfanne Obers erhitzen, Gnocci dazugeben, durchschwenken, geriebenen Käse beimengen, zuletzt die Kräuter untermischen. Bei starker Oberhitze kurz überbacken und mit brauner Butter abschmelzen.


Aostataler Rouladen:

Zutaten:

  • 8 Kalbsschnitzel zu je 50 g
  • 160 g Hilkater Bergkäse
  • 100 g gekochter Schinken
  • Thymian
  • Weißwein

Die Kalbsschnitzel müssen dünn geschnitten und gut flachgeklopft sein. Hilkater Bergkäse und Schinken in Würfel schneiden und mit einem Hauch Thymian würzen.

In die Mitte jedes Schnitzels etwas Füllung geben , dann aufrollen und mit je zwei Zahnstochern zusammenhalten. Die Rouladen mit Mehl bestäuben und in einer Pfanne mit etwas Butter von allen Seiten anbraten. Dann mit einem Glas Weißwein ablöschen , die Pfanne zudecken 7-8 Minuten garen lassen.

Zu diesem Gericht passen alle Arten von Gemüse.


Gebratenes Schweinskotelett mit Käsekruste (4 Personen):

Zutaten:

  • 4 Schweinskoteletts ca. 15dag
  • Knoblauchzehen
  • 1/8 l dunkles Bier
  • l Bratensaft
  • für die Kruste: 1/8 l Sauerrahm
  • 1 Dotter
  • 12 dag geriebener Hilkater Bauernkäse
  • 1 gestr. Es Gehackte Petersilie
  • 3 Es Semmelbrösel
  • Salz , Pfeffer , Kümmel , Öl

Koteletts mit Salz, Pfeffer, Kümmel und zerdrücktem Knoblauch würzen. Fleisch in heißem Öl beidseitig anbraten , anschließend Hitze reduzieren und die Koteletts fertigmachen (dauert ca. 8 min. ). Dabei öfters mit Bratfett übergießen. Fleischstücke aus der Pfanne heben und auf ein Backblech setzen.

Backrohr auf Grillstellung vorheizen. Für die Kruste Rahm mit Dotter , Käse , Petersilie und Bröseln gut vermischen. Koteletts mit der Käsemasse gleichmäßig bestreichen und im vorgeheizten Backrohr goldbraun überbacken.

Inzwischen Bratstückrand mit Bier ablöschen und mit Bratensaft aufgießen. Sauce aufkochen und durch ein Sieb gießen. Koteletts mit der Sauce auf Tellern anrichten.

Als Beilage empfehlen wir Braterdäpfel und Fisolen-Speck-Röllchen.


Kartoffelplätzchen:

Zutaten:

  • 600 g Kartoffeln
  • 200 g Hilkater Bergkäse
  • 150 g gekochter Schinken
  • Muskatnuss
  • 3 Eigelb

Die geschälten und gut gewaschenen Kartoffeln in gleichgroße Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Die garen Kartoffeln sofort durch das Sieb streichen. Das Püree in eine Schüssel geben und den gehackten oder in kleine Würfel geschnittenen Hilkater Bergkäse und gekochten Schinken, Muskatnuss und die Eigelbe hinzufügen und alles gut mit einem Holzlöffel verrühren. Eine Pfanne mit etwas Öl auf den Herd stellen. Wenn das Öl sehr heiß ist , mit Hilfe eines Löffels etwa pflaumengroße Püreestücke in die Pfanne fallen lassen , auf allen Seiten gut anbräunen und sehr heiß servieren.

Sehr gut geeignet als Hauptgericht.


Käsebaguette mit Paprika und roten Zwiebeln (4 Personen):

Zutaten:

  • 4 Pariser Weckerl
  • 1/8kg Butter
  • 3 EL gehackte Kräuter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 gemischtfarbige Paprika
  • 30 dag Hilkater Bauernkäse
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz , Pfeffer , Senf

Butter mit Kräutern , zerdrücktem Knoblauch und 1 Ms Senf gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika putzen , waschen und mit dem Käse in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Zwiebel schälen , halbieren und in Ringe schneiden.

Backrohr auf Grillstellung vorheizen. Weckerl längs halbieren , mit Kräuterbutter bestreichen und im vorgeheizten Rohr toasten.

Käse-, Paprika- und Zwiebelstücke auf den Weckerl gleichmäßig verteilen. Baguettes mit Salz und Pfeffer würzen und im Rohr (unterste Einschubleiste) goldbraun überbacken. Als Beilage serviert man Blattsalate.


Käsefondue für 4 Personen:

Zutaten:

  • kg Hilkater Bauernkäse
  • kg Bergkäse
  • kg Räßkäse
  • 3/8 l Weißwein (trocken)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 gestr. EL Maisstärkemehl
  • 4 EL Kirschwasser
  • 1 Wecken Weißbrot oder Baguette
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Knoblauchzehe halbieren und den Keramik-Fonduetopf (in einem Metalltopf würde der Käse anbrennen) damit ausstreichen. Stärkemehl mit Kirschwasser verrühren. Käse auf einer Küchenreibe raspeln. Käse und Wein im Topf mischen und unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme erhitzen. Sobald die Käsemischung aufkocht, Stärkemehl einrühren und das Fondue nochmals kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken und rasch zu Tisch bringen. Inzwischen das Brot in Würfel schneiden und mit den Beilagen zum Fondue servieren.


Käserahmsuppe (4 Personen:)

Zutaten:

  • 10 dag geriebener Bergkäse
  • 5 dag geriebener Hilkater Bauernkäse
  • l Sauerrahm
  • 1 Eidotter
  • 1/8 l herber Weißwein
  • l Rindsuppe
  • 3 dag Mehl
  • 7 dag Butter
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 3 Scheiben Schwarzbrot

Muskatnuss, Salz, Pfeffer,Mehl in 2 dag Butter hell anrösten und mit Wein ablöschen. Mit Rindsuppe auffüllen und 20 Minuten lang kochen. Sauerrahm mit geriebenem Käse vermengen und in die Suppe einrühren. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Käse in der Suppe kurz verkochen. Suppe mit den Stabmixer kräftig durchschlagen. Schlagobers schlagen. Knoblauch schälen, halbieren und mit den Knoblauchhälften eine Pfanne und die Brotscheiben einreiben. Brot entrinden und grob schneiden. Butter bis zum aufschäumen erhitzen und die Brotstücke darin goldbraun rösten. Schlagobers in die Suppe einrühren. Mit Brotstücken und Schnittlauch bestreut servieren.

 


Penne mit Käse:

Zutaten:

  • 400 g Penne-Nudeln ,
  • 200 g Hilkater Bauernkäse ,
  • 50 g Walnußkerne ,
  • 50 g Butter ,
  • l flüssige Sahne ,
  • Pfeffer;

Die Nudeln in reichlich Salzwasser abkochen.
In einer Pfanne die Butter , den gewürfelten Käse und die Sahne zusammen mit den Walnußkernen und etwas Pfeffer schmelzen lassen. Die fertigen Nudeln in die Pfanne geben und alles auf kleiner Flamme gut mit einem Holzlöffel vermischen.

Auf angewärmten Tellern servieren.


Salat Gran Paradiso

Zutaten:

  • 4 Äpfel (Renette)
  • 1 weißer Sellerie
  • 200 g Kanisfluh Käse
  • 1 Becher Schlagsahne
  • Senf
  • Worcester-Sauce

Die Äpfel halbieren , aushöhlen , nur einen schmale Schicht Fruchtfleisch an der Schale zurücklassen. Die Äpfel in kaltes Wasser mit Zitronensaft tauchen, damit sich das Fruchtfleisch nicht verfärbt.

Den Sellerie , den Käse und das Fruchtfleisch in Würfelchen schneiden. Das Ganze mit Mayonnaise und leicht geschlagener Sahne (zu gleichen Teilen) machen. (Die Sauce kann man nach Belieben mit etwas Senf und einigen Spritzern Worcester-Sauce ergänzen). Die vorher ausgehöhlten Äpfel mit dieser Masse füllen und mit gehackter Petersilie bestreuen.